Über mich

1969 in Kamp-Lintfort geboren besuchte ich die Ernst-Reuter Grundschule und später die damalige Städtische Realschule Kamp-Lintfort. Danach absolvierte ich meine Ausbildung zum Energieelektroniker Fachrichtung Betriebstechnik auf der Schachtanlage Friedrich Heinrich. Ich blieb auf meiner Berufsschule um mein Fachabitur nachzuholen und machte anschliessend meinen 18-monatigen Zivildienst im St. Bernhard Hospital auf einer diabetologischen Station

Folgerichtig fing ich an Elektrotechnik in Duisburg zu studieren, merkte aber schnell, dass dies nicht mehr mein Weg ist. Ich ging also nach Bielefeld, um mir dort erfolgreich mein Diplom in Sozialpädagogik zu erarbeiten. Meine erstes Berufsjahr verbrachte ich dann im Gesundheitsamt Kreis Wesel, beim Sozialpsychiatrischen Dienst in Moers.

Seitdem habe ich alle paar Jahre meine Anstellung gewechselt, um möglichst viele Berufserfahrungen zu sammeln und auch, um immer wieder frisch neue Aufgaben zu bewältigen. Viele Jahre arbeitete ich in Wohnheimen für psychisch kranke Erwachsene. 4 Jahre davon bereichsleitend in Düsseldorf. Weitere 4 Jahre arbeitete ich mit Menschen, die als langzeitarbeitslos bezeichnet werden. Diese bildete ich in handwerklichen Fertigkeiten aus, vermittelte Grundlagen der IT und den Umgangs mit dem Computer, unterrichtete Helfer in der Gastronomie, schrieb Bewerbungen, half ihnen bei verschiedenen Antragsstellungen, erzählte ihnen, wie man erfolgreich Vorstellungsgespräche meistert und hatte stets ein offenenes Ohr für die persönlichen Probleme.

Seit Ende 2016 arbeite ich als gesetzlicher Betreuer für den <a href=“https://awo-betreuungsverein.de“ target=“_blank“>Betreuungsverein</a> der Arbeiterwohlfahrt des Kreisverbandes Wesel. Bei dieser Tätigkeit kümmere ich mich um alle Rechtsangelegenheiten und -geschäfte meiner mir vom Amtsgericht zugesprochenen Klienten. Dadurch habe ich fast mit der gesamten sozialen Infrastruktur im Großraum Moers und des Kreises Wesel zu tun: Sozialämter, Rententräger, Krankenversicherungen, Pflegestationen, Krankenhäuser, Jobcenter, Inkassounternehmen, Vermieter, Energieversorger, Wohngeldstellen, Ordnungsämter, Fachärzte, Kindergeldstellen, Finanzamt, Versicherungen, Schwerbehindertenämter ….. .

Darüber hinaus bin ich für die sogenannte Querschnitssarbeit zuständig. D.h. ich berate Menschen zu den Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung, ehrenamtliche Betreuungen und halte auch Vorträge darüber.

Ich bin Mitglied bei der AWO Kreis Wesel im Ortsverein Kamp-Lintfort und engagiere mich dort ehrenamtlich. Auch bin ich Mitglied im hypnosystemischen Netzwerk der<a href=“https://systelios.de“ target=“_blank“> sysTelios</a> Fachklinik in Waldmichelbach (Siedelsbrunn). Diese Klinik ist ein Krankenhaus für psychosomatische Gesundheitsentwicklung und arbeitet nach einem besonderen Konzept. Die Grundthese ist hierbei, dass sich Gesundung nur entwickeln kann, wenn Therapeut und (sogenannter) Patient als gleichrangige Experten auf Augenhöhe betrachtet werden.